§ 3 Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus ordentlichen Mitgliedern sowie fördernden Mitgliedern und Ehrenmitgliedern. Ordentliche Vereinsmitglieder können ausschließlich die in § 1 bzw. § 2 Absatz 1b genannten Personen werden. Darüber hinaus kann der Verein fördernde Mitglieder und Ehrenmitglieder aufnehmen bzw. ernennen.

  1. Alle Mitglieder verpflichten sich, die Vereinssatzung anzuerkennen, die Zwecke des Vereins zu fördern und zu unterstützen, die festgesetzten Mitgliedsbeiträge und Umlagen rechtzeitig zu entrichten und die Beschlüsse des Vorstandes sowie der Mitgliederversammlung zu respektieren.
  2. Zu Ehrenmitgliedern können Mitglieder aufgrund langjähriger Verdienste außergewöhnlicher Leistungen oder aus dem europäischen Ausland auf Vorschlag des Vorstandes des Vereins durch die Mitgliederversammlung ernannt werden. Fördernde Mitglieder können direkt vom Vorstand aufgenommen werden.
  3. Die Aufnahme von Mitgliedern in den Verein ist schriftlich zu beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Ablehnung des Aufnahmeantrages kann dem Antragsteller ohne Angabe von Gründen schriftlich mitgeteilt werden.
  4. Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds, durch freiwilligen Austritt, durch Ausscheidung aus der Funktion oder durch Ausschluss aus dem Verein.
    1. Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Kündigung gegenüber einem vertretungsberechtigten Mitglied des Vorstandes, vierzehn Tage zum Ende des jeweiligen Monats. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.
    2. Der Ausschluss aus dem Verein und die Streichung von der Mitgliederliste erfolgt durch die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes und zwar, wenn ein grober Verstoß gegen die Satzung oder Zwecke und Ziele des Vereins schädigendes Verhalten vorliegen.

Downloads

Copyright © 2018 Bundesdirektorenkonferenz (BDK). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com