Der Verein führt den Namen "Bundesdirektorenkonferenz, Verband leitender Ärztinnen und Ärzte der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie (BDK) e.V." und hat seinen Sitz in Berlin.

Der geschäftsführende Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt und besteht aus der/dem Vorsitzenden, einem Stellvertreter, vier weiteren Mitgliedern und dem Schatzmeister. Der geschäftsführende Vorstand hat das Recht, Vereinsmitglieder in den beratenden Vorstand zu berufen.

Die Geschäftsstelle bündelt die Kommunikation der Mitglieder, distribuiert die aktuellen Informationen und steht zur persönlichen Beratung zur Verfügung.

Die Konferenz unterhält unterschiedliche Arbeitskreise, deren Auftrag besteht darin relevante Bereiche der psychiatrischen Grundversorgung weiter zu entwickeln, sowie die Entgeltkommission, eine Arbeitsgruppe des BDK-Vorstandes.

Die Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychosomatik der Länder Deutschlands werden in der Mitgliederversammlung durch einen Ländersprecher vertreten.

Offizielles Publikationsorgan der BDK ist die "Psychiatrische Praxis" ersch. im Thieme Verlag

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Copyright © 2017 Bundesdirektorenkonferenz (BDK). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com