ULM (zfp) - Als Einrichtung, die durchaus auch bundesweit als modellhaft gelten könnte, hat Mechthild Dyckmans das Suchttherapiezentrum Ulm gewürdigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung besuchte die Einrichtung auf Einladung von Professor Dr. Gerhard Längle, dem Vorsitzenden des Suchtausschusses der Bundesdirektorenkonferenz (BDK).

Der Suchtexperte des ZfP Südwürttemberg stellte mit seinem Kollegen Dr. Michael Rath außerdem erste Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage der BDK zur Bedeutung der Psychiatrischen Kliniken in der Suchtkrankenversorgung vor, die von ihm angestellt wird. Die Drogenbeauftragte zeigte sich beeindruckt von der engen Vernetzung von Beratungsstellen, Suchtambulanz, Tagesklinik und Tagesrehabilitation unter einem Dach. Deutlich wurde auch die große Bedeutung der Suchtpsychiatrie im regionalen wie im bundesweiten Suchthilfesystem.

Professor Dr. Gerhard Längle, ZfP, Mechthild Dyckmans MdB, Dr. Michael Rath, ZfP Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, würdigte das Ulmer Suchttherapiezentrum bei ihrem Besuch als modellhaft, (v.l.):
Professor Dr. Gerhard Längle, ZfP, Mechthild Dyckmans MdB, Dr. Michael Rath, ZfP.
 
Bild: Heike Engelhardt, ZfP

Copyright © 2018 Bundesdirektorenkonferenz (BDK). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com